ROM1 Ressourcenorientiertes Borderline-Manual

ROM1     Ressourcenorientiertes Borderline-Manual    

                                

BP1 – besondere Persönlichkeiten

 

Bei Menschen mit besonderen Persönlichkeiten sind prägnante Veränderungen innerhalb der Persönlichkeitsstrukturen und des Verhaltens zu sehen. Diesen Veränderungen liegen keine körperlichen Dysfunktionen zu Grunde.

Sie umfassen die verschiedenen Lebensbereiche des Denkens Fühlens und Handelns und bereichern oftmals das Leben dieser Persönlichkeiten. Besonders beeindruckend ist das vielfältige Repertoire an Bewältigungsstrategien, welche in Krisen und anderen schwierigen Lebenssituationen angewandt werden um diese kreativ überwinden zu können.      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

BP1.1 - CBP - leidenschaftlich, flexible Persönlichkeiten (Cross - Border - Personality)

 

  1. Leidenschaftliches Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassen- werden zu vermeiden. Eine hohe Bindungsbereitschaft. Die häufig zu diesem Zweck eingesetzten mutigen Handlungen zeichnen sich aus durch extrem hohe Flexibilität, Spontaneität und verblüffende Intuition

 

  1. Ein Muster intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das geprägt ist durch Aufgeschlossenheit, Offenheit und Fürsorglichkeit. Dies begünstigt durch ein hohes Maß an Empathie-Fähigkeit (die Gabe sich in sein Gegenüber hineinzuversetzen), aufmerksame, fürsorgliche und treue Lebensbegleitung

 

  1. Eine kreative Selbstwahrnehmung mit ausgeprägten Episoden der Experimentierfähigkeit und permanenter Selbstreflexion. Sowie einem hohen Maß an Offenheit

 

  1. Unbekümmertes Handeln in mindestens zwei Bereichen des Lebens, z.B. lustvolles Essen, oder spontane Einkäufe

 

  1. Konsequentes, eigenverantwortliches und klares Handeln im Bezug auf die Frage nach dem Fortführen des eigenen Lebens oder den Gebrauch des eigenen Körpers. Ein hohes Maß der Fähigkeit zum Selbstschutz und der Anwendung von Lösungsstrategien zum Abwenden der Verletzung anderer

 

  1. Affektiver Stimmungswandel mit Episoden hoher Kreativität und tiefsinniger Gedanken

 

  1. Ein ausgeprägter Selbstschutzmechanismus mit der Fähigkeit äußere negative Einflüsse ausblenden zu können. Kämpferische Züge, sowie ein hohes Maß an Widerstandsfähigkeit

 

  1. Leidenschaftliche Emotionen, sowie ein hohes Maß an Lernfähigkeit, Durchhaltevermögen und Standhaftigkeit

 

  1. Die Fähigkeit sich durch Fantasie, Kreativität oder Fokussierung äußeren Belastungen zu entziehen bzw. diese auszublenden

 

Dieses Manual befindet sich in stetiger Weiterentwicklung
Es dient als Gegengewicht zum pathologischen Blick (ICD- u. DSM-Brille)
Redaktionelle Verantwortung Bärbel Jung,  Praxis für Beziehungskompetenzen, Kassel 2017

Drucken