Borderline Trialog – Jahresthema 2020

BTK e. V. – Trialog 2020: Einladung und Termine

Borderline und Co Beziehungen

Instabile Verhaltensmuster erkennen – verstehen – verändern

„Beziehungen sind wie ein Tanz, bei dem sich sichtbare Energie zwischen den Partnern hin und her bewegt. Manche Beziehungen sind der langsame dunkle Tanz des Todes.“

Unser lebenslanger Grundkonflikt zwischen dem Bedürfnis nach Zugehörigkeit (Nähe) einerseits und dem nach Selbstbestimmung (Distanz) andererseits spielt bei der Regulation psychischer Vorgänge eine wesentliche Rolle. Dieser Balance-Akt durchzieht unser ganzes Leben; er erscheint uns wie ein endloser Tanz, in dem wir manchmal die sind, die führen und manchmal die, die geführt werden. Manchmal verstricken wir uns dabei so sehr, dass wir straucheln, den Boden unter den Füßen verlieren, in den Abgrund fallen, uns sogar selbst verlieren. Ein frühzeitiges Loslassen, um sich neu zu ordnen, wieder zu sich selbst zu finden, scheint nicht mehr möglich. Wir verlieren uns selbst.

Sich selbst verloren zu haben ist nicht das Ende. Es ist eine Aufgabe!

Dieser Aufgabe stellt sich in diesem Jahr der Borderline Trialog Kassel; gemeinsam mit unseren Trialog Freunden bewegen wir uns achtsam auf dem Parkett unserer instabilen Verhaltensmuster, um unser Verständnis für typische Stolperschritte in emotional instabilen Beziehungen zu stärken. Diese zu erkennen, sie zu benennen, und sie zu verstehen ist die notwendige Voraussetzung für gewünschte Veränderungen; Hin zu sicheren, tragenden Beziehungs- Schritten innerhalb unserer Familien- und Paar- Beziehungen, in denen sich jeder gesehen, gehört, gefühlt und verstanden fühlt. Wenn das geschieht, kann es der schönste Tanz deines Lebens sein!

Ein herzliches Willkommen auf unserem Beziehungs-Parkett !

Eure Bärbel und Georg, Marie und Laura, Emil und Uwe vom BTK e.V.
Unsere Trialog Abende in 2020. 05.02., 04.03., 01.04., 06.05, Sommerpause, 02.09., 04.11., immer von 18h -20h, in den Räumen der KISS, Treppenstraße 4, 2.O.G. 34117 Kassel