Das Eltern-Leuchtturm-Modell ©Bärbel Jung

Das Eltern-Leuchtturm-Modell ©Bärbel Jung                

Ein persönlicher Begleiter für Eltern im Chaos der Gefühle

Mit diesem Ratgeber zeigt Bärbel Jung Wege auf, wie Sie sich als Eltern selbst stärken und Ihr familiäres Chaos selbstbestimmt besiegen können.
Für die Autorin und fünffache Mutter sind die stärksten mitmenschlichen Wirkkräfte innerhalb der Familien.

WIR können uns schwächen, WIR können uns stärken – IMMER: Es bleibt in unserer Macht!

Und so eröffnet dieser Begleiter Ihnen als Eltern einen einmaligen Schatz: In einfacher Sprache macht Bärbel Jung fundiertes Wissen über Entstehung und Verlauf von emotionalem Chaos innerhalb unserer Familien verstehbar.

Dank ihrer jahrelangen Praxistätigkeit und Psychoedukation im Auftrag einer Klinik, kann sie über persönliche Erzählungen betroffener Eltern die Menschen dort abholen, wo sie sind: in der Krise.

Alle berichtenden Eltern hatten, in Zeiten extremst emotionalen und stark herausfordernden Verhaltens ihrer Kinder, den Glauben daran, gute Eltern zu sein, verloren.

Aus ihrem familiären Zusammenleben entwickelte sich im Laufe der Jahre ein verzweifelter Kampf gegeneinander, in dem jedes Familienmitglied letztendlich zum einsamen Verlierer wurde.
Auch wenn sich die persönlichen Schicksale im Detail unterscheiden, stehen alle Eltern im Umgang mit emotionaler Instabilität vor vergleichbaren Problematiken.
Wie ein Leuchtturm zeigt dieser Begleiter Achterbahnfamilien den Weg: heraus aus dem Chaos, hinein in ruhigere Bahnen des Zusammenlebens.

Echte Verbundenheit kann immer gelebt werden, selbst dann, wenn wieder mal einer in der Familie vom Kurs abkommt.

Ihr Kind braucht Sie, gerade dann, wenn es am wenigsten danach aussieht.
Dieser Begleiter hilft Ihnen, Ihr emotional instabiles Kind zu verstehen und Wege für ein besseres Miteinander zu finden.

Rezension:

Manfred Desch, Vorsitzender des LApK Hessen e.V.

Buch-Tipp für Angehörige psychisch kranker Menschen:

Machtvolle Emotionen wie Angst, Verzweiflung, Trauer und Verlust des Selbstvertrauens stehen einern selbstbewussten Elternschaft in Vertrauen schenkenden Haltung gegenüber Kindern mit selbstschädigenden Verhaltensweisen im Weg. Dieses Paradox will aufgelöst sein. Verarbeitung und systematische Aufarbeitung eigener Erfahrungen im Umgang mit einer ehemals psychisch erkrankten Tochter ergab ein Manual zum Umgang mit emotionalem Chaos. Das Bild des strahlenden Leuchtturms steht für positive elterliche Signale an Kinder in chaotischen Lebens-Umständen. Warmes Licht, das den Weg nach Hause weist.

Dieses Buch gehört aus meiner Sicht zusammen mit Josef Bäuml: „Was kann Psychoedukation“: Mit psychischer Krankheit in der Familie leben. Rat und Hilfe für Angehörige (Hg. BApK). Balance buch + medien Verlag, zur Pflichtlektüre für psychiatrische Beratungsgruppen.

Frau Jung ist langjährige Vorsitzende des Borderline-Trialogs in Kassel: https://borderline-kassel.de/. Sie besucht die Mitgliedertagung des Landesverbandes Hessen der Angehörigen psychisch Kranker am Sa., 14.03.2020 in Frankfurt/Main und bringt ausreichend viele Bücher zum Erwerb mit.

Blick ins Buch:

https://www.bod.de/booksample?

Hier zu bestellen:

https://www.bod.de/buchshop/vom-rettungsboot-zum-leuchtturm-baerbel-jung-9783750437340

https://www.manz.at/list.html?sw=Borderline#

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID146936937.html 

Reihe: Vom Chaos zur Klarheit
Bandnummer: 01
Autorin: Jung, Bärbel / Jung, Bärbel (Hrsg.)
ISBN: 9783750437340ISBN 978-3-750437-34-0